» Kontaktformular
» Impressum
» Haftungsausschluß » Sitemap
  Startseite Leistungen der PKV privat Krankenversichern  


Wer kann sich privat Krankenversichern?

Sie können sich als Selbstständiger oder Freiberufler aus eigenen Stücken privat versichern, unabhängig von Ihrem monatlichen Bruttoeinkommen. Für Arbeitnehmer gilt die gesetzlich vorgeschriebene Versicherungspflichtgrenze. Überschreiten Sie diese nicht, sind Sie gezwungen sich über die gesetzlichen Krankenversicherungsträger zu versichern.

Für die Berechnung wichtig zu wissen ist, dass Sonderzahlungen wie Weihnachtsgeld oder Urlaubsgeld mit zum Einkommen zählen. Um von der gesetzlichen Krankenversicherung in ein privates Krankenversicherungsverhältnis wechseln zu können müssen Sie bereits 3 Jahre in Folge mit Ihrem Bruttoeinkommen die Versicherungspflichtgrenze überschritten haben, ansonsten wird ein Versicherungswechsel nicht bewilligt.

Bei Beihilfeberechtigten Personen, wie zum Beispiel Beamten, oder Beamtenanwärter erhalten bei der privaten Krankenversicherung eine Beihilfe von 50 Prozent Erstattung aller anfallenden Arzt- und krankheits verbundenen Kosten. Im Alter sind dies 70 Prozent Erstattung, da Sie sich als Beamter oder Anwärter privat versichern müssen. Sollten Sie Student oder Arzt im Praktikum sein, so können Sie sich auch von der gesetzlichen Krankenversicherung befreien lassen.

Dieses Recht nehmen sich die Versicherungen deshalb zu Gute, da in Deutschland eine Krankenversicherungspflicht herrscht und somit ein gewisser Versichertenbestand an die gesetzliche Krankenkasse gezwungen ist, um einfach den Geringverdienern so die Behandlung beim Arzt zu ermöglichen. Man nennt dies auch Solidaritätsprinzip.


Weitere Informationen:

»  Korrekte Angaben machen
»  Was wird dem Versicherungsnehmer geboten?
»  Vorteile einer privaten Krankenversicherung
»  Zusätzlich angebotene Leistungen in der PKV